Fernsehfilm „Ich werde nicht schweigen“

Am 08.09.17 lief im Programm von arte der Fernsehfilm „Ich werde nicht schweigen“. Darin geht es um die die junge Mutter Margarete Oelkers in Oldenburg, die um ihre Kriegswitwenrente kämpft und auf eine dunkles Geheimnis der Heil- und Pflegeanstalt in Wehnen stößt. Das Nachkriegsdrama, das auf dem 28. Internationalen Filmfest Emden-Norderney Premiere feierte, beruht auf wahren Tatsachen.

Der Fernsehfilm „Ich werde nicht schweigen“ läuft erneut am Montag, 7. Mai um 20.15 Uhr im ZDF, als „Spielfilm der Woche“.

Zuvor am 06.05.18, von 18:45 bis 19:30 Uhr gibt es auf NDR im Magazin „DAS! Norddeutschland und die Welt“ einen Beitrag zum Film mit Interviews mit der Hauptdarstellerin, der Regisseurin Esther Gronenborn und dem Historiker Ingo Harms sowie mit Aufnahmen der Gedenkstätte Wehnen.

Weitere Informationen:

Ausführliche Infos beim ZDF, später zum Anschauen in der Mediathek

Ausführliche Infos zum Film „Ich werde nicht schweigen“ auf arte

„Manchmal haben wir beim Dreh auch geweint“
Interview mit der Regisseurin Esther Gronenborn
NDR.DE 08.09.17

Wehnen: Anstalt mit düsterer Vergangenheit
Zusatzinfos zur Geschichte
NDR.DE 07.09.17

Zur Filmrubrik