Hier finden Sie alle Meldungen aus 2013.

12.11.13: Denkzeichen in Berlin-Buch für die Opfer der nationalsozialistischen Zwangssterilisationen und „Euthanasie“ – Morde

Einladung zur Übergabe des Denkzeichens in Berlin-Buch für die Opfer der Nationalsozialistischen Zwangssterilisation und »Euthanasie«–MordeAm Donnerstag, dem 14. November 2013 findet um 12.00 Uhr die Übergabe des Denkzeichens an die Öffentlichkeit statt.

Ort: Anfahrt Schwanebecker Chaussee 50, 13125 Berlin-Buch

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln mit der S-Bahn:
Berlin-Buch erreicht man mit der Linie S2 Richtung Bernau oder Buch oder mit dem Bus: mit den Bus-Linien 150 und 158 nach Berlin-Buch
dann: mit den Bus-Linien 351, 259 oder 893 bis Klinikum Buch

Weitere Informationen


07.11.13: Appell Verantwortung jetzt – oder nie

Die Opfer des Nationalsozialismus kämpfen bis heute um ihre Ansprüche und die Anerkennung der Verbrechen. In einem offenen Appell an den Bundestag, veröffentlicht in der Berliner Zeitung am 07.11.13, fordern Vertreter aus Politik, Verbänden und Gemeinden, die Opfer jetzt endlich zu entschädigen.

PDF Appell Verantwortung jetzt – oder nie


06.02.13, ergänzt am 26.03.13: Erneute Kleine Anfrage an die Bundesregierung zu Entschädigungsleistungen für „Euthanasie“-Geschädigte und Zwangssterilisierte

Bild AnfrageAm 29.01.13 hat die Fraktion DIE LINKE. im Deutschen Bundestag erneut eine Kleine Anfrage an die Bundesregierung zu Entschädigungsleistungen für „Euthanasie“-Geschädigte und Zwangssterilisierte gestellt. Dabei handelt es sich um eine Nachfrage zur Antwort der Bundesregierung auf eine frühere Kleine Anfrage. Nachfolgend finden Sie die aktuellen Fragen sowie die am 20.02.13 von der Bundesregierung vorgelegte Antwort.

Entschädigungsleistungen für „Euthanasie“-Geschädigte und Zwangssterilisierte
(Nachfrage zur Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage Bundestagsdrucksache 17/8729)
Kleine Anfrage der Abgeordneten Ulla Jelpke, Dr. Ilja Seifert, Jan Korte, u.a. und der Fraktion DIE LINKE.Deutscher Bundestag, 17. Wahlperiode, Drucksache 17/12253, 29.01.13 (5 Seiten)

PDF Entschädigungsleistungen für „Euthanasie“-Geschädigte und Zwangssterilisierte (Nachfrage zur Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage auf Bundestagsdrucksache 17/8729
Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Ulla Jelpke, Dr. Ilja Seifert, Jan Korte,
weiterer Abgeordneter und der Fraktion DIE LINKE. – Drucksache 17/12253
Die Antwort wurde namens der Bundesregierung mit Schreiben des Bundesministeriums der Finanzen vom 18. Februar
2013 übermittelt. Die Drucksache enthält zusätzlich – in kleinerer Schrifttype – den Fragetext.
Deutscher Bundestag, 17. Wahlperiode, Drucksache 17/12415, 20.02.13

Siehe ergänzend dazu die 1. Kleine Anfrage, die Stellungnahme der AG BEZ und einen kritischen Beitrag:

Kleine Anfrage an die Bundesregierung zu Entschädigungsleistungen für „Euthanasie-Geschädigte“
Die Bundestagsfraktion DIE LINKE. hat am 06.02.12 eine Kleine Anfrage an die Bundesregierung zu Entschädigungsleistungen für „Euthanasie-Geschädigte“ gestellt. Nachfolgend finden Sie den Text der Anfrage, die Antwort der Bundesregierung vom 27.02.12 (Drucksache 17/8729) und eine Stellungnahme der AG BEZ dazu vom Mai 2012.

PDF Entschädigungsleistungen für „Euthanasie-Geschädigte“
Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Ulla Jelpke, Dr. Ilja Seifert, Jan Korte, weiterer Abgeordneter und der Fraktion DIE LINKE. – Drucksache 17/8589
Deutscher Bundestag, 17. Wahlperiode, Drucksache 17/8729 27.02.12
Die Antwort wurde namens der Bundesregierung mit Schreiben des Bundesministeriums der Finanzen vom 22. Februar 2012 übermittelt. Die Drucksache enthält zusätzlich – in kleinerer Schrifttype – den Fragetext der kleinen Anfrage.

Bundesregierung versagt bei Entschädigung von „Euthanasie“-Opfern
„Die Entschädigung von Opfern des NS-„Euthanasie“-Programms ist eine Geschichte des Scheiterns“, bilanziert die innenpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, Ulla Jelpke, die Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (17/8729).
PRESSEMITTEILUNG Die Linke. im Bundestag 02.03.12

PDF Stellungnahme der AG-BEZ zur Antwort der Bundesregierung vom 22.2.2012 auf die Kleine Anfrage der Linksfraktion (Bundestagsdrucksachen 17/8589 und 17/8729)
Vom Mai 2012 (4 Seiten)

PDF-Symbol Keine Würdigung der Opfer, sondern ein politischer Schandfleck
Zum gegenwärtigen Stand der Entschädigungsleistungen für „Euthanasie“-Geschädigte
Von Volker van der Locht, Essen
Newsletter Behindertenpolitik, März 2012 (hier veröffentlicht am 05.05.12 mit freundlicher Genehmigung des Autors)


17.01.13: Veranstaltunghinweis: „Rassenhygiene“, „Euthanasie“ und die so genannten „Asozialen“

Hintergrunddiskussion zu vergessenen Opfer-Gruppen unter dem Stigma „asozial“ in Berlin am Sonntag, 27. Januar 2013

Ausführliche Informationen und Programm zur Veranstaltung


Zu den aktuellen Meldungen

Nach oben