„Lebensunwert, unerwünscht“

Dokumentarfilm von Guillaume Dreyfus, Frankreich 2014, 58 Min., Sprache: Deutsch

Cover zum Film "Lebensunwert, unerwünscht" von Guillaume DreyfusDer Film „Lebensunwert, unerwünscht“ stellt die rassenideologische Intension von Zwangssterilisation und „Euthanasie“ dar. Die hoch traumatisierten Kinder der Ermordeten entgingen diesen nationalsozialistischen Verbrechen nur, weil sie zu jung waren oder in Kinderheimen und in Pflegeeinrichtungen bis zum Ende des „Dritten Reiches“ überlebten. Beide Opfergruppen sind Verfolgte der rassistischen Politik des Nationalsozialismus.

Guillaume Dreyfus befragte Mitglieder des „Bundes der `Euthansie´-Geschädigten und Zwangssterilisierten“ und hat mit seinem zeitgeschichtlichen Dokumentarfilm den Opfern eine Stimme gegeben.

Der Dokumentarfilm kann als DVD bei uns gegen eine kleine Spende bestellt werden.

Anfragen senden Sie bitte per Mail an: bez(at)ag-bez.de

Jegliche Weiterverbreitung der hier veröffentlichten Version des Films „Lebensunwert, unerwünscht“, d.h. Einstellen/Einbinden auf anderen Webseiten oder Videoplattformen wie youtube etc. ist ausdrücklich untersagt. Gerne könne Sie aber auf unsere Webseite hierher verlinken.