Buchempfehlungen / Literatur zum Thema „Euthanasie“ und Zwangssterilisierung

Stand 26.02.18

Hier finden Sie eine Auswahl an Büchern / Literatur zum Thema „Euthanasie“ und Zwangssterilisierung. Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und wird demnächst weiter ergänzt.

Texte vorschlagen

Wenn Sie empfehlenswerte Bücher kennen, von denen Sie meinen, dass sie in dieser Rubrik nicht fehlen sollten, wären wir für Hinweise dankbar. Wir werden dies dann prüfen und eventuell aufnehmen.

E-Post: webmeister(at)ag-bez.de
Betreffzeile: Bücherliste BEZ

 

Bücher des Bundes der „Euthanasie“-Geschädigten und Zwangssterilisierten (BEZ) in der Lippischen Landesbibliothek in Detmold

Die Lippische Landesbibliothek in Detmold hat die Arbeitsbibliothek des BEZ in den Bestand aufgenommen, um diese Spezialliteratur verfügbar zu halten. Die Sammlung enthält wissenschaftliche und gesellschaftspolitische Literatur zum Thema Zwangssterilisation und „Euthanasie“ sowie Biographien. Die Sammlung des BEZ wurde in den 22 Jahren seines Bestehens zusammengetragen und umfasst mehrere hundert Bände; der Bestand ist ausleihbar.

Eigene Literatur:

Buchcover AusgegrenztAusgegrenzt! Warum?
Zwangssterilisierte und Geschädigte der NS-„Euthanasie“ in der Bundesrepublik Deutschland
Margret Hamm (Hrsg.)

Metropol-Verlag; 1. Auflage (Mai 2017)
Taschenbuch: 240 Seiten
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3863313357

Inhalt:
Jahrzehntelang hatten die Opfer von Zwangssterilisation und »Euthanasie« geschwiegen. Erst viele Jahre nach ihrer Verfolgung im NS-Staat fanden einige von ihnen die Kraft, die Stimme zu erheben und für ihre Anerkennung zu kämpfen.

Als sie 1987 den Bund der »Euthanasie«-Geschädigten und Zwangssterilisierten gründeten, konnten sie ihre Interessen erstmals politisch und gesellschaftlich vernehmbar vertreten. Doch ihre Aktivitäten stießen auf Widerstände, da Mechanismen und Strukturen der Ausgrenzung die NS-Zeit überdauert hatten. Denkmuster von »lebensunwertem« Leben wirkten über Jahrzehnte in der Bundesrepublik fort – und behaupten sich bis in die Gegenwart.

Weitere Infos und Bestellmöglichkeit auf der Verlagswebseite

PDF Flyer zum Buch „Ausgegrenzt!“ im PDF-Format

PDF Die zweite Diskriminierung
Bis heute werden »Euthanasie«-Geschädigte ausgegrenzt
Rezension Von Nina Schulz
analyse & kritik ak | Nr. 635 | 20. Februar 2018

PDF Rezension von Volker van der Locht im Newsletter Behindertenpolitik, Nr. 69, September 2017 (Beilage der Zeitschrift Bioskop)


Buchcover Lebensunwert - zerstörte Leben: Zwangssterilisation und EuthanasieLebensunwert – zerstörte Leben: Zwangssterilisation und „Euthanasie“
Margret Hamm (Hrsg.)

Verlag: VAS-Verlag für Akademische Schriften
Broschiert: 254 Seiten
Auflage: 3., unveränd. Aufl. (Dezember 2008)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3888643910
ISBN-13: 978-3888643910

Weitere Informationen und Bestellung auf der Verlagsseite


Übersicht zu sonstiger Literatur: